Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 457 mal aufgerufen
 Esoterisches zu Sterben, Tod und Trauer
Jana78 ( Gast )
Beiträge:

15.10.2005 20:37
Himmel und Hölle antworten

Himmel und Höllen sind die (veralteten) Modellbegriffe für Bewußtseinsebenen, mit denen ein Mensch im Jenseits je nach seinem Bewußtseins-Reifegrad, den er hier auf der Erde erlangt hat, konfrontiert wird.

In den "Himmel" oder die "Hölle" zu kommen wird demnach nicht von aussen bestimmt und ist auch nicht Belohnung oder Bestrafung, sondern die feinstoffliche Spiegelung des Reifegrades bzw. Charakterabdrucks des irdischen Menschen.

Die Zeit auf der Erde ist eigentlich wie eine Probezeit, in der sich der Mensch bewähren muß, das Lieben und die Achtung vor der Schöpfung zu lernen.

Die Seele kann sich auch im Jenseits weiterentwickeln und bekommt dazu Hilfestellung, sofern sie das annimmt, aber mit einem physischen Körper kann eine beschleunigte Entwicklung erreicht werden, deshalb sollte man das Erdenleben hoch einschätzen.

Die Höllen und Fegefeuer schafft sich eine Seele selbst durch ihre Gedanken und Selbstvorwürfe, ebenso ihren "Himmel". Denn beim Hinübergehen wird das Gesetz, die universelle Liebe vermittelt, so daß jede Seele ihr Erdenleben mit allen Fehlern vor sich sieht, diese auch einsieht, soweit es welche waren und natürlich auch ihren Plan begreift bzw. dessen Erfüllung und Nichterfüllung. Diese Erkenntnis ist die persönliche der Seele und mit dem Sterbeprozess verbunden. Die Verarbeitung und der Lernprozess daraus folgt dann in den Astralebenen.

Eine Ausnahme ist nur der Geistergürtel, die Seelen hier haben keine Bewußtseinserweiterung erfahren, weil sie einfach das Licht nicht sehen und nicht in diese Richtung gehen konnten. Dort kommt sie erst allmählich und daraus kann dann zunächst eine Hölle (die Einsicht falschen Handelns und negativer Gedanken) entstehen. Das ist aber dann schon ein Schritt voraus. Hilfestellung wird überall, in allen Ebenen gewährt, nur muß die Seele das zulassen.

Eine Hölle im herkömmlichen Sinn mit einem Teufel, der verteufelt gibt es ebensowenig wie einen Gott als Person, der richtet.

Quelle: http://www.jenseits-de.com

 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de