Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 520 mal aufgerufen
 Esoterisches zu Sterben, Tod und Trauer
Jana78 ( Gast )
Beiträge:

12.10.2005 10:24
Trauer und quälende Fragen antworten

Hier geht es um den Fall des kürzlichen Todes eines Angehörigen.

Jetzt geht es beim Hinterbliebenen erstmal ums Trauern. Die Trauer ist notwendig, sie ist gesund, heilsam und auch bewusstseinserweiternd. Jeder Mensch muss erstmal trauern! Die Seele ist am Anfang oft genauso verwirrt wie der Angehörige, und sie muss jetzt, und das sollte auch der Angehörige, zuerst einmal sehr viel lernen, und viele Verstorbene brauchen einfach ihre Zeit. Manche Seelen lernen sehr schnell, andere wieder sehr langsam. Auch hängt alles von der Seele des Verstorbenen ab, wo sie sich jetzt befindet, und wie es ihr dort geht!
Wie gesagt, jede Seele ist anders, genauso wie ja auch jeder Mensch anders ist. An der Denkart und am Verhalten des Verstorbenen hat sich durch den irdischen Tod NICHTS geändert! Er ist noch genauso wie zuvor, denkt noch wie zuvor, er ist im Prinzip immer noch der Mensch von zuvor, nur dass er jetzt eben keinen physischen Körper mehr besitzt, sondern einen Astralkörper, aber der sieht genauso aus, und selbst die Kleidung ist noch die selbe! Deshalb kommt es ja auch vor, dass manche Seelen es oft gar nicht merken, dass sie 'tot' sind!

Das Beste, das ein Trauernder jetzt tun kann, ist, sich über das Jenseits und die Schöpfung zu bilden. Je mehr er darüber weiß, umso schneller wird er auch heilen, und umso weniger Vorwürfe wird er sich u.U. machen!

Viele Hinterbliebene leiden unter den selben, quälenden Fragen:

- Ich hätte ihm noch so viel zu sagen gehabt.

Keine Angst, er ist doch nicht 'tot'! Es gibt nichts, das man nicht mehr sagen könnte, denn der Verstorbene kann doch die Hinterbliebenen hören! Und somit kann man IMMER, und auch fast jederzeit, dem Verstorbenen sagen, was man noch sagen wollte, und wozu es nicht mehr gereicht hat!

- Ist er mir jetzt böse, dass ich zu spät gekommen bin?

NEIN! Hinterbliebene kommen oft zu spät, und das sollte dann auch so sein! Hinterbliebene werden oft bewusst von ihren Guides vom Sterbenden weggehalten, damit dieser auch einen "glatten" Übergang hat! Klammert sich der Sterbende zu sehr an sein irdisches Leben, oder sind Familienmitglieder anwesend, die den Sterbenden nicht gehen lassen wollen, so kann es zu Schwierigkeiten beim Übergang kommen!

- Wir hatten vorher noch Streit... ist er mir jetzt böse?

NEIN! Verstorbene erfahren normalerweise bei der Ankunft eine Bewusstseinserweiterung, und sie stehen dann über den irdischen Kleinigkeiten! Und je länger sie drüben sind, und je höher sie bewusstseinsmäßig steigen, umso unwichtiger werden dann alle irdischen Problemchen! Sie verstehen dann alles viel besser, sie beginnen, den Sinn des Lebens zu begreifen, und auch, dass alle Reibereien und Streitereien im Leben doch völlig unwichtig sind!

- Gibt es eine Hölle oder ein Fegefeuer?

Jein. Es gibt keine Hölle oder Fegefeuer. Aber Seelen machen sich oft große Selbstvorwürfe, und DAS ist dann ihre Hölle bzw ihr Fegefeuer! Aber es gibt KEINE ewige Verdammnis, JEDE Seele kommt früher oder später ins Licht!

- Werden wir uns wiedersehen?

JA! Die Seele des Verstorbenen wird auf uns warten. Wir werden uns ALLE wieder treffen, und oft wird uns diese Seele abholen oder bei unserer eigenen Ankunft empfangen! Auch Haustiere, also Hunde, Katzen, Meerschweinchen, etc. werden drüben auf uns warten!

Quelle: http://www.jenseits-de.com


Schutzengel »»
 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de