Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 2.220 mal aufgerufen
 Medizin (Allgemein)
ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

07.10.2005 19:03
Bolustod antworten

Bolustod
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Bolustod tritt nach einem plötzlichen reflektorischen Herz-Kreislauf-Stillstand (Kreislaufversagen) durch vagale Reizung der empfindlichen Kehlkopf-Nervengeflechte des Rachens oder des Kehlkopfes durch einen Fremdkörper ein, wenn sich beim Schlucken ein großer Bissen, der Bolus, im Kehlkopf so verklemmt, dass er auch durch starkes Husten nicht mehr herausbefördert werden kann (Verschlucken). Der Bolustod erfolgt im Unterschied zum Ersticken blitzartig. Die völlige Verlegung der Atemwege verhindert dies.

Man beachte die allgemeingültigen Ratschläge, langsam und bedächtig zu essen, die Nahrung gut zu zerkauen und nicht beim Essen zu reden.

Beispiele für den Bolustod in Dichtung und Wahrheit:

* Als Beispiel für den Bolustod lassen sich die Umstände diskutieren, in denen Schneewittchen nach einem Bissen vom vergifteten Apfel zu Boden sinkt. Das Apfelstück bleibt in ihrem Hals stecken, aus dem es nach entsprechender Erschütterung herausfällt.
* Ebenso wird vermutet, dass der altgriechische Dichter Sophokles den Bolustod durch eine Weinbeere erlitten hat.

Exsikkose »»
 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de