Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 729 mal aufgerufen
 Buch - Vorstellung(en) und Besprechung(en)
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 6.581

07.05.2006 21:56
Noch mal leben vor dem Tod antworten

Noch mal leben vor dem Tod

Untertitel: Wenn Menschen sterben

Autorin: Beate Lakotta

Fotos von Walter Schels

Verlag : DVA , Dezember 2004
ISBN : 3-421-05837-7 , Gebunden mit Schutzumschlag,
224 Seiten, 71 schwarz-weiß Fotos - 27,00 × 22,00 cm

Preisinfo : 39,90 Eur[D] / 41,10 Eur[A] / 69,10 sFr

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3421058377/qid%3D1107370348/028-5132357-1587713

Verlagstext:

Eindrucksvolle fotografische Porträts und Geschichten vom Lebensende: Sterbende, die ihre letzten Tage in einem Hospiz verbringen, blicken auf ihr Leben zurück und erzählen vom Abschiednehmen, von ihren Ängsten und Hoffnungen. Davon, wie es ist, dem Tod sehr nahe zu sein.
Fünfundzwanzig Geschichten von Menschen, die unheilbar krank sind, die davon erzählen, wie es ist, dem Tod sehr nahe zu sein und Abschied vom Leben nehmen zu müssen. Eindrucksvolle Porträts, aufgenommen kurze Zeit vor und unmittelbar nach dem Tod, begleiten sie. Kaum etwas bewegt uns so sehr wie die Begegnung mit dem Tod. Kaum etwas geschieht heute so verborgen wie das Sterben. Die Journalistin Beate Lakotta und der Fotograf Walter Schels baten Schwerkranke, sie in den letzten Tagen und Wochen begleite zu dürfen. Aus diesen Begegnungen entstanden einfühlsame Schilderungen und Fotos von Menschen am Ende ihres Lebens. Die meisten verbrachten ihre letzte Zeit im Hospiz, einem Lebensort für Sterbende, an dem Hoffnungen und Ängste gleich wiegen: Wer hier einzieht, wird die Zeit bis zum Tod so bewusst und schmerzfrei wie möglich erleben können.
Doch es bleibt ihm nur eine kurze Spanne, um Bilanz zu ziehen, Frieden mit sich und anderen zu machen, sich mit dem Tod zu befassen und mit der Frage nach dem Danach.

----------

Es sind die Lebenden, die den Toten die Augen schliessen. Es sind die Toten, die den Lebenden die Augen öffnen.

 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de