Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 974 mal aufgerufen
 Wissenswertes zum Hospiz und zur Hospizarbeit
Ahasveru Offline

Administration Forum

Beiträge: 6.581

06.10.2005 11:46
Versorgung eines Verstorbenen antworten

Versorgung eines Verstorbenen
aus PflegeWiki, der freien Wissensdatenbank

Was ist zu tun, wenn ein Bewohner tot aufgefunden wird ?

* Vitalzeichenkontrollen (RR, Puls, Atmung)
* Arzt informieren (je nach Absprache und Zeit Hausarzt oder Notdienstzentrale)
* Angehörige informieren (nach Absprache auch nachts)
* Papiere für Arzt vorbereiten (Personalausweis, KVK, Dokumentation)
* Im Zimmer für Ordnung sorgen, Sitzmöglichkeiten schaffen
* hierbei religiöse Bedürfnisse beachten (Kreuz aufstellen, Kerze, Blumen)
* Pflegehilfsmittel (T-Stuhl, Sondenkostpumpe/ständer, Absauggerät usw) aus dem Zimmer entfernen
* abwarten, bis der Arzt den Tod bescheinigt hat (Totenschein). Vorher dürfen keine weiteren Maßnahmen durchgeführt werden (wie z.B. letzte Waschung, benachrichtigen des Bestatters)
* benachrichtigen des Bestatters (am nächsten Morgen bei Todesfall in der Nacht)
* entfernen von überflüssigen pflegerischen Hilfsmitteln (z.B. Pflaster, Venenzugängen, DKs, Überleitsysteme, Hörgerät) Hierzu gehören nicht: operativ angelegte Hilfsmittel (z.B. suprapubischer Katheter oder PEG)
* letzte Waschung des Leichnams (Angehörigen die Wahl lassen, ob sie dabei sein möchten oder nicht).
o Zahnprothese einsetzen, geschlossenes System anlegen
o Kleidung nach Wünschen und Gewohnheiten des Menschen wählen.
o Gebete sprechen (z.B. „Vater Unser“ (je nach Glaube des Bewohner)
* Begleitung der Angehörigen (Gespräche ermöglichen, beruhigende Atmosphäre schaffen, das Abschiednehmen ermöglichen)
* dem Bestatter bei Abholung den Totenschein, Personalausweis und Versicherungskarte aushändigen;

«« Hospiz
 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de