Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 22 Antworten
und wurde 5.537 mal aufgerufen
 Bücher zum Bestellen
Seiten 1 | 2
ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 08:44
#16 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Warum das Leben kostbar ist


Kurzbeschreibung
Dieses Brevier stellt die prägnantesten Äußerungen aus dem jüngsten Buch von Elisabeth Kübler-Ross, "Geborgen im Leben" zusammen. Es sind Perlen der Lebensweisheit über Themen wie Authentizität, Liebe, Beziehungen, Trauer, Macht, Angst, Zorn, Vergebung und andere. Was die Autorin an tausenden von Sterbebetten, in ihren Seminaren über Leben, Tod und Übergang, in Gesprächen mit Hilfesuchenden und durch eigene Schicksalsschläge erfahren hat, hat sie hier in wahren Perlen der Lebensweisheit auf den Punkt gebracht. Damit ist die große Sterbeforscherin entgültig zu einer Lehrerin des erfüllten Lebens geworden. Ein handliches Vademecum für alle, die nach Selbstverwirklichung in einem authentischen Leben suchen.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 08:47
#17 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Was können wir noch tun? Antworten auf Fragen nach Sterben und Tod.


Klappentext
Aus dem Amerikanischen übertragen von Ulla Leippe Was können wir noch tun, wenn das Sterben unmittelbar bevorsteht? Soll man dem Todkranken die Wahrheit sagen? Was antwortet man auf seine verzweifelte Frage: warum gerade ich? Soll man sein Leben künstlich verlängern? Welche Unterschiede bestehen zwischen dem plötzlichen Tod in jungen Jahren und dem Tod im hohen Alter? Soll man die eigenen Gefühle vor dem Sterbenden verbergen ? Auf diese und ähnliche Fragen antwortet Elisabeth Kübler-Ross klar und konkret. Dr. med. Elisabeth Kübler-Ross arbeitet seit Jahren als Psychiaterin in den USA und wurde durch ihre Forschungen über Tod und Sterben zur anerkannten Expertin auf diesem Gebiet.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 08:50
#18 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Herausforderung zur Menschlichkeit


Kurzbeschreibung
Die Autorin widmet sich in diesem Buch dem Umgang mit einer der bedrohlichsten Krankheiten unserer Zeit und bietet dabei denjenigen Hilfestellung an, die mit Aids in Berührung gekommen sind, Aidskranken zur Seite stehen wollen oder mit der eigenen Angst davor konfrontiert sind. Ein Bericht über ihre Arbeit mit den Betroffenen und Angehörigen und über die psychischen und sozialen Veränderungen, die Aids auslöst.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 08:53
#19 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Elisabeth Kübler-Ross, Ein Leben für gutes Sterben


Kurzbeschreibung
In Vorträgen und Workshops auf fast allen Kontinenten widmete sich die aus der Schweiz stammende Ärztin ihrem Thema, das Sterben als einen wesentlichen Teil des Lebens aufzufassen und mit Sterbenden zu reden, statt sie allein zu lassen. Die Impulse, die sie gegeben hat, wirken bis heute nach. Hospizbewegung, Sterbebegleitung und Selbsthilfegruppen für Trauernde gehen auf ihre Initiative zurück. Susanne Schaup erzählt des spannende Leben dieser Frau nach und schildert, wie sie trotz aller Widerstände zur international bekannten Sterbeforscherin wurde.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 08:57
#20 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Das Lesebuch


Kurzbeschreibung
Elisabeth Kübler-Ross ist die unumstrittenen Expertin zum Thema Sterbebegleitung. Mit ihren klugen und warmherzigen Texten hat sie Millionen von Menschen geholfen, den starken und widersprüchlichen Gefühlen in den Wochen des Abschieds zu begegnen. Dieses Buch versammelt ihre stärksten und wichtigsten Texte

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 09:00
#21 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Der Dougy Brief


Kurzbeschreibung
Diesen Brief an den neunjährigen Dougy, für den es keine Hoffnung auf Überleben mehr gab, verfasste Elisabeth, nachdem er ihr geschrieben und ihr folgende Fragen gestellt hatte: Was ist Leben?... Was ist Tod? ... Und warum müssen Kinder sterben?
Daraufhin, wie die Autorin sagte, lieh ich mir die farbigen Filzstifte meiner Tochter und schrieb ihm einen kleinen Brief mit lesbaren Buchstaben und einfacher Ausdrucksweise. Ich illustrierte ihn und warf ihn in den Postkasten. ... Er gab ihn nicht nur seinen Eltern zu lesen, sondern auch anderen Eltern mit sterbenden Kindern. ... Er erteilte uns seine Zustimmung, ihn zu drucken und zu verbreiten, um es damit auch anderen Kindern zu ermöglichen, diese allerwichtigsten Lebensfragen zu verstehen.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 09:03
#22 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Die unsichtbaren Freunde


Klappentext
Einfühlsam, zärtlich und voller Hoffnung, teilt Elisabeth Kübler-Ross, die große Ärztin und Menschenfreundin, ihr Wissen um Leben und Tod mit Kindern und Jugendlichen. Und mit allen Erwachsenen, die sich vom Zauber berühren lassen, von dem das Geheimnis unserer Existenz umgeben ist.

ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

29.09.2005 09:07
#23 RE: Elisabeth Kübler- Ross antworten


Elisabeth Kübler-Ross - Dem Tod ins Gesicht sehen (DVD)



DVD & Video Markt
Aufwändig recherchiertes Porträt, das das Lebenswerk der in Arizona arbeitenden Schweizer Sterbebegleiterin dokumentiert.


VideoWoche
Schon die Tatsache, dass Elisabeth Kübler-Ross, 1926 als untergewichtiger Drilling geboren, lebt, ist eine Sensation. Ein starker Wille charakterisiert auch ihren weiteren Lebensweg. Gegen den Widerstand der Eltern studiert sie Medizin und geht schließlich nach Amerika, wo sie Sterbende begleitet. Mittlerweile mit 26 Ehrendoktortiteln ausgezeichnet, gehört Kübler-Ross zu den Ikonen der Sterbehilfe-Bewegung, hat über 20 Bücher veröffentlicht und ist auch heute - nach mehreren Schlaganfällen - noch rastlos tätig. Der Schweizer Stefan Haupt, für seinen Erstling 'Utopia Blues' mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, lockte auch mit diesem eindringlichen Frauenporträt eine für einen Dokumentarfilm ungewöhnlich große Zuschauerzahl in die Kinos. Mit Einfühlungsvermögen und viel Humor gewährt er einen berührenden Blick in das Leben dieser starken und doch so mitfühlenden Frau, der man auch heute noch in ihrer Wahlheimat Virginia mit Feindseligkeit begegnet. Ein Muss fürs anspruchsvolle Publikumssegment ohne Berührungsängste.


Blickpunkt Film Kurzinfo
Die Schweizer Psychiaterin und Sterbebegleiterin erzählt in ihrem Sterbezentrum in Arizona aus ihrem bewegten Leben, von ihrer Kindheit, Arbeit und davon, wie sie mit ihrem eigenen Altern und Sterben umzugehen versucht, nachdem sie bereits mehrere Schlaganfälle erlitten hat. Die Gespräche werden ergänzt durch Archivmaterial und Interviews mit den zwei Drillingsschwestern der Ärztin, Freunden und Mitarbeitern. Stefan Haupt zeigt in seiner Dokumentation nach ausgiebiger Recherche und mit einer erstaunlichen Portion Humor das Porträt der nach Amerika emigrierten Schweizer Sterbebegleiterin Elisabeth Kübler-Ross. Der Film erzählt von Glücksmomente und Schwierigkeiten, dem starken Willen einer Frau, die ihr Leben der Enttabuisierung von Sterben gewidmet hat und mit Büchern wie 'On Death and Dying' weltberühmt wurde.



Seiten 1 | 2
 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de