Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Augenblicke zwischen Leben und Tod


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 1.040 mal aufgerufen
 Wissenswertes zum Hospiz und zur Hospizarbeit
ingoborm Offline

Webmaster und Administration Technik

Beiträge: 937

28.09.2005 13:53
Hospiz und Hospizbewegung antworten

Hospiz
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Hospiz (franz. hospice: Gasthaus) war ursprünglich eine kirchliche oder klösterliche Herberge für Bedürftige, Fremde oder Kranke (Entstehung des Begriffs Hospital). Der Begriff ist außerdem im Alpenraum geläufig, wo er ein Gasthaus und eine Unterkunft für in Not geratene Bergwanderer bezeichnet. Diese Hospize finden sich auf oder in der Nähe der Passhöhen von bedeutenden Alpenübergängen.

Heute wird der Begriff wesentlich weiter angewandt: von Unterkunftsstätten mit christlicher Hausordnung bis zu spezialisierten Krankenhäusern (beispielsweise Hospize und Stationen für Palliativmedizin) und Einrichtungen der Sozial- und Wohlfahrtspflege (Betreuung krebskranker Kinder).

Die moderne Hospizbewegung entstand in den 1960ern in England. Sie war die Antwort auf eine Gesellschaft, die das Sterben bzw. die Sterbenden immer weiter an den Rand drängte. (Mit)Begründerin dieser Bewegung ist Dr. Cicely Saunders.

Unheilbar Kranke sollen in ihrer letzten Lebensphase und beim Sterben eine menschenwürdige Umgebung und Betreuung erfahren, und Angehörige Beistand erhalten. Für die Begleitung im häuslichen Bereich sind ehrenamtliche ambulante Hospizdienste enstanden. Ergänzend dazu finden sich kleine stationäre Hospize. Träger dieser Häuser der Sterbebegleitung sind zumeist gemeinnützige Vereine, aber auch Kirchen und gemeinnützige Organisationen und Stiftungen.

Hospizbewegung
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die moderne Hospizbewegung entstand Ende der 1960er-Jahre in England. Sie war die Antwort auf eine Gesellschaft, die das Sterben und die Sterbenden immer weiter an den Rand zu drängen drohte und damit unmenschlich wurde. Somit ist es ihr Hauptziel, das Sterben wieder als wichtigen Teil des Lebens ins öffentliche Bewusstsein zu rufen und damit den Sterbenden und ihren Angehörigen ein würdevolles Leben zu ermöglichen.

Wichtige Grundprinzipien der Hospizbewegung sind:

1. Es geht um den einzelnen Menschen mit seinen individuellen Bedüfnissen auf allen Ebenen (z.B. die körperlichen, der psychischen, der sozialen und der spirituellen Ebene).
2. Der Mensch wird als soziales Wesen betrachtet und seine Angehörigen und FreundInnen grundsätzlich mit einbezogen.
3. Die Arbeit geschieht in einem interdisziplinären Team aus Ärzten, Pflegendem Personal, Seelsorgern, Sozialarbeitern, Krankengymnasten, Psychologen etc.
4. Am Geld soll es nicht scheitern. Niemandem soll aus finanziellen Gründen ein würdiges Sterben versagt bleiben. Gegebenenfalls ist das Geld durch Spenden aufzubringen.

Wichtige Einrichtungen der Hospizbewegung sind:

1. Stationäre Hospize
2. Palliativstationen
3. palliative Pflegedienste
4. ambulante Einrichtungen wie Hospizgruppen und Hospizinitiativen, die sterbende Menschen zu Hause oder in anderen Einrichtungen begleiten.

Palliativstationen sehen sich selbst jedoch üblicherweise nicht als Teil der Hospizbewegung.

 Sprung  

Zugriffsstatistik:
counter

Impressum und Haftungsausschluss - Hinweis zu den Informationen hier

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de